Plaierlain

Unsere Reben im "Plauelrain" gedeihen bei optimalen Bedingungen: Ein sonnendurchfluteter Südhand, ein steiniger, Wärme speichernder Boden und ein mildes Mikroklima bieten genau das, was dem Rebstock gut tut.
Im Herzen des "Plauelrain" liegen die Rebberge unseres Weinguts in legendärer Steillage. Im Gelände mit bis zu 80 Prozent Steigung wird die Arbeit zur "Leiden-schafft": Die Natur fordert den Menschen, vom Rebschnitt bis zur Lese ist hier alles reine Handarbeit. Granit, Porphyr, Gneis und Achate sind unsere wichtigsten "Bodenschätze".
Die Böden sind steinig, nur wenig Erde bedeckt den Fels. Deshalb wachsen die Rebwurzeln in die tiefer gelegenen Felsspalten des verwitterten Granits, wo sie aus dem warmen Boden rasch wichtige Nährstoffe und Mineralien aufnehmen können.
Sie erhalten durch den steinigen Boden ihren unverwechselbaren, mineralischen Charakter: Die Trauben überzeugen durch ihren fruchtigen und harmonischen Geschmack, der sich im Ausbau zu einem komplexen Wein entwickeln lässt.